School programmes

Words in Action

English Drama Network

Fremdsprachen lernen und Kulturen verstehen

Jahres – Projekt für Förderunterricht an Gesamtschulen
Modell für eine lebendige und integrative Fremdsprachenpraxis

„Words in Action“ ist ein besonders gefragtes Angebot in der Programmpalette von ETF Education. Es wird bereits im vierten Jahr durchgeführt. Beliebt ist dieses Programm vor allem bei Schulen, die einen Schwerpunkt auf interkulturelles Lernen und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund legen. Zum einen ist Englisch eine neutrale, Schüler und Schülerinnen aller Nationen verbindende Sprache. Zum anderen ist Theater als Ort für rezeptive wie aktive Lernpraxis ein kulturelles Medium, in dem sich Jugendliche unterschiedlichster Herkunft ausdrücken, finden und egalitär begegnen können.

Auf dem „Stundenplan“ steht die Entdeckung und Beschreibung des “Innenlebens“ am English Theatre Frankfurt. Die Jugendlichen lernen über Rollenspiele und Interviews die Arbeitsplätze und Jobs am Theater kennen, von den Angestellten am Box-Office über die Handwerker in der Bühnenbild-Werkstatt bis zum Intendanten. Sie besuchen Proben und Aufführungen, interviewen Schauspieler ihrer Wahl und dokumentieren ihre Erfahrungen und Entdeckungen in Bild und Wort. Sie versuchen sich an Texten für ein Programmheft, lesen Jugendstücke, schreiben oder improvisieren eigene kleine Szenen und führen diese als Abschlussprojekt auf.

Ganz nebenbei erweitert sich der Wortschatz, steigt das Selbstvertrauen beim Sprechen, denn das ganze Projekt findet in englischer Sprache statt. Zwei Theaterpädagogen des ETF begleiten die Schüler während der Arbeit im Theater, kommen regelmäßig an die Schulen und stehen im ständigen Planungs- und Auswertungsaustausch mit den Englisch-Lehrern, die an den Schulen für diese Projekte zuständig sind.

Inquiries and applications

Lea Dunbar

Education Manager

Tel. (069) 242 316-33
Fax. (069) 242 316-14

lea.dunbar@english-theatre.de

Season Project
Language Practice and Culture Competence Training –   Target group: Students Grade 9

Project objectives:

• Oral and written foreign language training in a cultural institution and real-life settings
• Enlarging word-power, building up trust and fluency of oral performance
• Providing students with knowledge about work in a theatre,
• increasing academic curiosity,
• supporting self-confidence and cultural participation

The English Theatre provides

• Locations and objects to be explored and described
• Meeting actors and Theatre staff in different functions
• Settings and spaces to be used for role plays and oral communication training
• Events and actions to be observed and described: rehearsals, press conferences, performances, technical operations etc.
• A stage for performing

Activities

• Interviews
• Reports
• Photoshooting
• Dialogues
• Essays
• Reviews
• Comments
• Scenic Action

Principles of Organization

• We employ theatre pedagogues and language teachers who create tuition material and prepare the situational structures for the learning arrangements.

• Units are planned and organized in cooperation with the school teachers. The outcomes will be discussed and evaluated.

• Students will visit the English Theatre 8 – 10 times per season for doing practical work and collecting material. They do research, attend rehearsals, visit shows as well as doing interviews , enjoying role play and acting.

• The outcomes are continuously evaluated. The completion of the project will be documented by written texts, photos and presentations at school

Booked for 2014/2015 by IGS Nordend, Friedrich Ebert-Schule Seckbach and IGS Herder Frankfurt

In Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium hat das English Theatre im Herbst 2013 ein auf 3 Jahre angelegtes Programm „English Drama Network“ konzipiert und aus­geschrieben. Mit 13 ausgewählten Teilnehmerschulen aus ganz Hessen werden englischsprachige Theaterangebote an diesen Schulen unterstützt. Projekte werden gemeinsam geplant und durch Schauspieler, Pädagogen und Techniker sowie Lehrerfortbil­dungen und begleitet. Dabei wurden bevorzugt Schulen eingebunden, die eine hohe Schülerzahl mit Migrationshintergrund aufweisen.

Ca. 300 Schüler profitieren von diesem Programm, das auf nachhaltiges Lernen in einem künstlerischen Kontext und damit in emotional positiv besetzten Aneignungs- und Präsen­tationssituationen setzt. Die Aventis Foundation und der International Women´s Club fördern dieses Programm, weil die Jugendlichen damit nicht nur ihr Englisch festigen können, sondern auch die Chance erhalten zu Selbsterfah­rung und Toleranzverständnis und damit letztlich zur Persönlichkeitsentwicklung.

Das Programm des English Theatre Frankfurt gibt Lehrkräften und Schulen die Möglichkeit zu

  • regelmäßigen Treffen und Erfahrungsaustausch (Vernetzung)
  • Fortbildung und Konzeptbildung
  • Professioneller theaterpädagogischer Unterstützung in der Unterrichtspraxis
  • nachhaltiger Implementierung ihres spezifischen Angebots an den Schulen

 

Schülern die Chancen für

  • Lernen durch Theater: intensive und lebendige Sprechpraxis
  • ästhetisch-kreativer Gestaltung dialogischen Sprechens
  • interkulturelles Erfahrungslernen und Integration durch Drama und Theater