Intendant

Daniel Nicolai

Daniel Nicolai is a native of Frankfurt where he studied Communications Design and founded a casting agency for the advertising industry. In 1992, together with a partner he established “Floria Productions” to represent William Forsythe, artistic director of Ballet Frankfurt, as well as choreographer Amanda Miller and composer Thom Willems worldwide. Daniel lived in Amsterdam for many years and was involved in productions with San Francisco Ballet, New York City Ballet, Het National Ballet in Amsterdam, Paris Opera Ballet, Britain’s Royal Ballet, the Finnish National Ballet and the Holland Dance Festival. He is a founding member of “Pretty Ugly Dancecompany” and worked as managing director for Ballet Freiburg Pretty Ugly.

 

Daniel has been artistic and managing director of the English Theatre Frankfurt since 2001. He has focused on creating new relationships with young creatives in the UK, an effort that has resulted in several critically acclaimed productions, including the German premiere of “Spring Awakening”. In addition, in 2012 for the first time, an ETF production (“Tommy”) toured Germany. Under his direction the number of visitors per season has more than doubled and the theatre’s financial situation has stabilised. Daniel has also worked with a number of educators to create an extensive outreach programme for young people. Each season the ETF now presents a play or musical for children, productions that have toured schools in the state of Hesse since 2011. After more than a decade under his leadership the ETF has become the largest English-language theatre in continental Europe.


Daniel Nicolai wurde in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Kommunikationsdesign und leitete eine Casting-Agentur. 1992 gründete er die Produktionsfirma „Floria Productions“, die die Choreographen William Forsythe und Amanda Miller sowie den Komponisten Thom Willems weltweit repräsentierte. Daniel lebte für mehrere Jahre in Amsterdam und war in Produktionen mit dem San Francisco Ballett, dem New York Ballett, dem Het National Ballett in Amsterdam, dem Paris Opera Ballett, dem Britain’s Royal Ballett, dem Finish National Ballett und dem Holland Dance Festival, beteiligt.

Mit Amanda Miller gründete er 1993 die „Pretty Ugly Dancecompany“, für die er bis zum Sommer 2001 als Geschäftsführender Leiter tätig war. Von 1994 bis 1997 war die Kompanie in Amsterdam beheimatet und Nicolai organisierte von dort Gastspiele für „Pretty Ugly“ in Europa, Japan und den USA. Außerdem koproduzierte er mit dem Hebbel-Theater Berlin und dem Klapstuk Festival in Belgien. Seit Dezember 2001 leitet Nicolai das English Theatre Frankfurt (ETF). In dieser Zeit wurde die Auslastung des Theaters mehr als verdoppelt (2012/2013 80.000 Besucher). Ein umfangreiches theaterpädagogisches Programm wurde aufgebaut. Weiterhin präsentiert das ETF alljährlich ein zusätzliches Theaterstück, das dem Sprachniveau von SchülerInnen zwischen dem 12. und 14. Lebensjahr angepasst ist. Seit 2011 geht dieses Theaterprojekt auch auf Gastspielreise an hessische Schulen. Das ETF ist mittlerweile das größte englischsprachige Theater auf dem Kontinentalfestland.